Deutscher Frauenrat

Der Deutsche Frauenrat (DF) ist die wichtigste Lobby für die Interessen von Frauen in Deutschland. Mitglieder sind rund 60 Frauenverbände, darunter seit 2003 auch der B.F.B.M..


Der B.F.B.M. vertritt die Interessen berufstätiger Frauen

Insgesamt vertritt der Deutsche Frauenrat mehr als zehn Millionen Mitgliedsfrauen. In seinen Reihen bildet sich das ganze Spektrum des demokratischen, frauenpolitischen Interesses und Engagements ab. Der B.F.B.M. gehört im Frauenrat zur Gruppe der Frauenberufsverbände. Einmal im Jahr treffen sich die Delegierten der Mitgliedsverbände, um politische Perspektiven, Arbeitsschwerpunkte und Maßnahmen zu diskutieren und Forderungen zu beschließen. In der Zwischenzeit werden Schwerpunktthemen in Ausschüssen bearbeitet und umgesetzt.

Der DF setzt sich unter anderem für mehr Frauen in Führung, für eine gleiche Bezahlung von Frauen und Männern sowie eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein.

Da die Interessenvertretung berufstätiger Frauen in Politik und Gesellschaft als Ziel in der Satzung verankert ist, ist die Mitarbeit des B.F.B.M. im Deutschen Frauenrat eine logische Konsequenz. Dabei können wir das vielfältige Know How unserer Mitgliedsfrauen in die Entwicklung gesamtgesellschaftlicher Positionen zu Fragen der Frauen- und Gleichstellungspolitik einbringen. Gleichzeitig rückt unser Verband auch stärker in die Öffentlichkeit.

Als Delegierte vertreten abwechselnd Sylva Lement (1. stellvertretende Bundesvorsitzende) und Anne Kräuchi (Regionalverantwortliche für Berlin) den B.F.B.M. im deutschen Frauenrat.