Die Frauen sind selbst schuld? Bingo!

"Dieser Gender-Hype wird sich auch wieder legen", ist nur eine von vielen Floskeln, mit denen männliche Topmanager rechtfertigen, dass sie in der Führungsriege lieber unter sich bleiben. Die AllBright-Stiftung hat solche Floskeln gesammelt, ihnen Fakten entgegengesetzt und daraus ein Bingo-Spiel gebastelt. Das Ergebnis ist erschreckend, aber auch erheiternd.

Mehr als 50 Prozent der Hochschulabsolventen in Deutschland sind Frauen. Der Anteil an Führungspositionen in der Wirtschaft liegt jedoch weit darunter, in Vorständen sitzen sogar nur 7,3 Prozent Frauen. Fast alle Unternehmen setzen seit Jahrzehnten unverändert auf immer gleiche Führungsriegen aus Männern gleichen Alters, gleicher Herkunft und gleicher Ausbildung.

Ausreden-Sammlung und Gegen-Argumente

Das „Floskel Bingo“ bringt nun dieses verkrustete Denken einerseits und aktuelle Fakten andererseits witzig auf den Punkt. Hier ein weiteres Beispiel: „FührungsFrauenFloskel Nr. 9: Frauen interessieren sich nicht für Wirtschaft, die studieren Sozialpädagogik oder Kultur“. Tatsächlich ist BWL als Studienfach bei Frauen jedoch genauso beliebt wie bei Männern. Die Absolventinnen arbeiten auch in ihrem Beruf, kommen aber kaum in Führungspositionen an. Die Erfinder des Spiels empfehlen: Fragen Sie doch mal Ihren (zukünftigen) Arbeitgeber, warum es bei ihm so wenige Frauen in Führungspositionen gibt. Ergeben seine Antworten eine ganze Bingo-Reihe, sollten Sie sich unbedingt nach einem anderen Job umsehen - egal, ob Sie ein Mann sind oder eine Frau ...

Die AllBright-Stiftung setzt sich für mehr Frauen und Diversität in den Führungspositionen der Wirtschaft ein. Gleiche Karrierechancen für Männer und Frauen und bessere Unternehmensresultate durch gemischte, moderne Führungsteams sind das Ziel. Die Stiftung betreibt aktive Öffentlichkeitsarbeit, um eine Kulturveränderung zu beschleunigen. 

Die Stiftung veröffentlicht außerdem Berichte, die die Entwicklung des Frauenanteils im deutschen Top-Management dokumentieren. Im Stiftungsrat sitzen weibliche und männliche Führungspersönlichkeiten aus Wirtschaft und Medien.

Kommentare
Name:
E-Mail:
Website:
Kommentar:

Kontakt

B.F.B.M. - Bundesverband der Frau in Business und Management e.V.

(im Hause SMC)
Gropiusstr. 7
48163 Münster

Telefon 02501/594 060 401