Am Ende der Komfortzone

Um extreme Herausforderungen ging es jetzt bei einer Veranstaltung des B.F.B.M. in Regensburg. Die Ultra-Marathon-Läuferin Holly Zimmermann erzählte von ihren schwierigsten Erfahrungen und ermutigte die Frauen, ihre Grenzen auszutesten - und zu verschieben. "Das schafft Identität, gibt Sicherheit und macht uns glücklich!"

Extreme Herausforderungen - für Holly Zimmermann sind das extreme Hitze, extreme Kälte oder extrem viele Höhenmeter beim Laufen. „Aber was sind extreme Herausforderungen für euch als Businessfrauen?“, fragte sie zu Beginn. Herausforderungen sind fordernde Aufgaben jenseits der Alltagsroutine. Holly Zimmermann: „Was eine Herausforderung für uns darstellt, ist sehr individuell, da wir alle unterschiedliche Stärken und Schwächen haben. Für die eine ist es die Gründung einer eigenen Firma, für die nächste eine Rucksacktour durch Indien oder der Sprung vom Zehn-Meter-Brett.“

Persönliches Wachstum durch Verschieben der eigenen Grenzen

Holly Zimmermann in der WüsteDie größte Herausforderung für Holly Zimmermann war ein Marathon durch die Sahara: 257 Kilometer in sieben Tagen über hohe Dünen, durch Sandstürme, im Dunkeln weiter mit einer Kopflampe und sogar Bergsteigen gehörte dazu. „Ein solcher Ultra-Marathon ist zu 90% Kopfsache“, erklärt Holly Zimmermann. „Jetzt weiss ich, ich kann das schaffen. Dadurch fühle ich mich sicherer. Ich bin an meine mentale Grenze gekommen und habe sie sogar verschoben. Damit bin ich gewachsen.“ 

Die eigenen Grenzen immer wieder zu erfahren und zu erweitern, stärkt außerdem das Identitätsgefühl und macht einfach glücklich, meint Holly Zimmermann. Um dahin zu kommen rät sie, individuell emotional bedeutsame Ziele zu suchen, den Weg zum Ziel sorgfältig zu planen und sich auch Unterstützung zu holen. „Ich habe noch nie ein Rennen abgebrochen, bevor ich die Ziellinie erreicht habe. Noch nie. Und warum nicht? Nicht, weil ich eine so großartige Läuferin bin, sondern weil ich mir Wettbewerbe aussuche, die mich wirklich interessieren. Und weil ich mich sehr gründlich durch Training, Ausrüstung und Unterstützung vorbereite.“ Belohnt wird die Mühe durch intensive, unvergessliche Glücksgefühle. Holly Zimmermann hat die Erfahrung gemacht: „Das Leben beginnt am Ende deiner Komfortzone.“

Die gebürtige Amerikanerin ist studierte Naturwissenschaftlerin, vierfache Mutter und hat ein Buch geschrieben mit dem Titel "Ultramarathon Mom: From the Sahara to the Arctic“. Mehr Informationen unter www.hollyzimmermann.com

Kommentare
Name:
E-Mail:
Website:
Kommentar:

Kontakt

B.F.B.M. - Bundesverband der Frau in Business und Management e.V.

(im Hause SMC)
Gropiusstr. 7
48163 Münster

Telefon 02501/594 060 401